© 2017 by T. Drücker

 

Der 1976 in Gütersloh geborene Komponist, Musikproduzent und Gitarrist Thorsten Drücker gehört zu den vielseitigsten Musikern seiner Generation.

Als Solist und Orchestermusiker gastiert er regelmäßig bei verschiedenen Orchestern

(WDR-Funkhausorchester Köln,

Staatsorchester Kassel,

Neue Philharmonie Westfalen,

Nürnberger Symphoniker, u.v.a.).

Er spielte bereits u.a. in der

Kölner Philharmonie, der

Meistersingerhalle Nürnberg, dem

Konzerthaus Dortmund, dem

Rheingau Musikfestival und dem

Festspielhaus Recklinghausen unter den Dirigenten

John Mauceri,

Rasmus Baumann,

Frank Strobel,

Yoel Gamzou,

Patrick Ringborg,

Alexander Hannemann,

Enrico Delamboye,

Kai Tietje

Steffen Schiel,

Malte Steinsieck,

Roberto Paternostro,

Wayne Marshall,

Marco Comin, u.v.a.

Seine Einspielungen wurden bereits im

WDR,

BR

und

NDR gesendet und den Labels

BMG,

SPV,

Da-music und dem

Verlag Kamprad

veröffentlicht.

Seit 2004 arbeitet er außerdem als

Theatermusiker.

Zu den Häusern, für die er regelmäßig Musik schreibt und einrichtet gehört das

Schauspielhaus des Staatstheaters Kassel, das

Theater Lübeck und das

Volkstheater Wien.

Dort unterstütze er die Inszenierungen der Regisseure

Patrick Schlösser,

Thomas Bockelmann,

Dieter Klinge,

Philipp Rosendahl,

Janis Knorr und

Sebastian Schug.

Thorsten Drücker betreibt seit 2014 ein eigenes Label: Mama-Mustara-Music.

Sein Repertoire als Musiker und Produzent reicht von Klassischer Gitarrenmusik aller Epochen über Rockmusik bis hin zu elektronischer Musik.

Zwischen 1992 und 2003 studierte er in Osnabrück, Kassel, Freiburg und Basel bei

Oscar Ghiglia,

Sonja Prunnbauer,

Michael Tröster und

Ulrich Müller. Er hat Abschlüsse der

Hochschule für Musik und Theater Hannover,

Musikakademie Kassel und der

Hochschule für Musik Basel.

Seit 2012 ist Thorsten Drücker Dozent der

Universität Paderborn & der

Hochschule für Musik Detmold. Hier lehrt er

Musikproduktion,

Performance und

Gitarre.